Mitmachen!

Mütze bekommt leider keine sehr großzügige Rente. So ist das, wenn man Jahrzehnte als pädagogisches Mitglied in der Waldorfbewegung gearbeitet hat.

Reisen aber ist teuer und am meisten Geld kostet die Übernachtung.

Solange Mütze noch auf ihrem Strickrand gerade stehen kann, möchte sie die Welt sehen – und ich meine wirklich die WELT, am liebsten die ganze Welt und je exotischer, desto besser.

Ihr wisst, jede gute Tat zählt und wer kann dieser charmanten Mütze etwas abschlagen, deshalb hier die einmalige Möglichkeit etwas Gutes zu tun und Mütze bei Dir wohnen lassen.

Mützes Boss muss noch sein ok geben, aber wenn Du Interesse hast, melde Dich doch mal bei marzipanfueralle@gmail.com (Mützes Ghostwriter Stephanie) und lass es uns wissen.

Advertisements